Amtshelfer


Verständigung der Gewaltschutzzentren/Interventionsstellen

Gewaltschutzzentren bzw. Interventionsstellen sind spezialisierte Opferschutzeinrichtungen für den Bereich der häuslichen Gewalt und bestehen in jedem Bundesland. Sie bieten Opfern Hilfe und Unterstützung an (z.B. die Erarbeitung eines Sicherheitskonzepts gemeinsam mit dem Opfer).

Wenn die Polizei eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen hat, informiert sie das Opfer über die örtlich zuständige Interventionsstelle.

Die Gewaltschutzzentren bzw. Interventionsstellen können natürlich auch ohne vorangegangene polizeiliche Intervention von Opfern häuslicher Gewalt aufgesucht werden. Kompetente Hilfe und Beratung unter Wahrung der Vertraulichkeit sind garantiert.

Folgende Gewaltschutzzentren bzw. Interventionsstellen gibt es in Österreich:

Stand: 08.01.2018
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz
Transparente Grafik zwecks Webanalyse

Quelle: HELP.gv.at

Logo HELP.gv.at

Unter diesem Link finden sie alles über folgende Themen:

  • Arbeit und Soziales
  • Bauen, Wohnen und Umwelt
  • Menschen mit Behinderungen
  • Bildung und Neue Medien
  • Dokumente und Recht
  • Familie und Partnerschaft
  • Freizeit und Straßenverkehr
  • Jugendliche
  • Leben in Österreich
  • Senior/innen
  • Gesundheit und Notfälle
  • Steuern und Finanzen


HANDYSIGNATUR - Ab jetzt
im Gemeindeamt erhältlich